Bucerius Kunstforum mit Braque-Ausstellung wieder da

09.03.2021 Mit der verlängerten Ausstellung «Georges Braque -
Tanz der Formen» ist das Hamburger Bucerius Kunstforum nach monatelanger Corona-Zwangspause am Dienstag wieder geöffnet worden. Die Ausstellung sollte ursprünglich im Januar enden, ist nun aber bis 30. April verlängert worden, wie das Museum mitteilte. Museumstickets müssen vorab online und für bestimmte Zeitfenster gekauft werden. Zudem müssen Besucher eine medizinische Maske tragen.

Das Bucerius Kunst Forum. Foto: picture alliance / dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hamburg (dpa) - Mit der verlängerten Ausstellung «Georges Braque -
Tanz der Formen» ist das Hamburger Bucerius Kunstforum nach monatelanger Corona-Zwangspause am Dienstag wieder geöffnet worden. Die Ausstellung sollte ursprünglich im Januar enden, ist nun aber bis 30. April verlängert worden, wie das Museum mitteilte. Museumstickets müssen vorab online und für bestimmte Zeitfenster gekauft werden. Zudem müssen Besucher eine medizinische Maske tragen.

Die Leihgeber der Originale - das Centre Pompidou in Paris sowie die Hamburger Kunsthalle, die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, die Collection Winter in Paris und zwei Privatsammlungen - machten die Verlängerung mit ihrer Zustimmung möglich. Die Schau war am 30. Oktober - also kurz vor dem zweiten Lockdown - eröffnet worden.

Sie zeigt erstmals in Deutschland umfassend das malerische Werk des französischen Künstlers - von seinem fauvistischen Frühwerk über die Entwicklung des Kubismus bis zu den letzten, nahezu abstrakten Serien der Nachkriegszeit. Braque (1882-1963) hatte von 1909 an eng mit Pablo Picasso (1881-1973) zusammengearbeitet und so die Stilrichtung des Kubismus mitbegründet.

Vom 26. Juni an folgt die Ausstellung «Moderne Zeiten. Industrie im Blick von Malerei und Fotografie». Die ursprünglich für die Zwischenzeit geplant Ausstellung «Samurai. Pracht des japanischen Rittertums» fällt aus.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News