Corona: Holstein Kiel drohen mehr englische Wochen

14.03.2021 Holstein Kiel muss sich für das Saisonfinale in der 2. Fußball-Bundesliga auf zusätzliche englische Wochen einstellen. Denn nach der Absage des Punktspieles beim 1. FC Heidenheim am Freitag wegen vier positiver Corona-Tests bei den Kielern droht auch deren Heimspiel am Freitag (18.30 Uhr) gegen Hannover 96 auszufallen.

Eine Helferin steckt einen Rachenabstrich in ein Röhrchen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zum einen mussten sich die Mannschaft und Teile des Funktionsteams der Störche in Quarantäne begeben. Zudem wurde auch das am Sonntag geplante Heimspiel der Hannoveraner gegen die Würzburger Kickers abgesagt wegen eines Corona-Falles bei den Niedersachsen, die auch in häusliche Isolation geschickt wurden. Eine Absage für das Nord-Duell am Freitag gibt es zwar noch nicht, sie scheint aber unvermeidbar, weil eine 14-tägige Quarantäne für die 96-er angeordnet wurde.

Für Holstein würde es besonders stressig: Die Spiele in Heidenheim und gegen Hannover müssten dann nachgeholt werden. Im April steht ohnehin bereits eine englische Woche an. Für die Kieler, die Anfang Mai auch noch im Pokal-Halbfinale bei Borussia Dortmund antreten müssen, könnten also zwei weitere englische Wochen hinzukommen. Die Hatz durch die Restsaison könnte ihre Kraftreserven angreifen. Im Aufstiegskampf der 2. Liga führt der VfL Bochum (48 Punkte) vor dem Hamburger SV (46) und den punktgleichen Kielern, die durch die vielen Nachholspiele einen Wettbewerbsnachteil befürchten müssen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News