St. Pauli-Trainer Schultz fordert «100 Prozent Bereitschaft»

19.03.2021 Trainer Timo Schultz vom Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli fordert nach der Heimniederlage gegen den SC Paderborn im anstehenden Gastspiel beim VfL Osnabrück eine höhere Einsatzbereitschaft: «Wenn wir von der Bereitschaft nicht bei 100 Prozent stehen, kriegen wir Probleme. Intensität, Einsatz und Laufbereitschaft stehen über allem», sagte der 43-Jährige am Freitag mit Blick auf die Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky). Ein Sieg in Osnabrück wäre für St. Pauli ein großer Schritt in Richtung Ligaverbleib: «Die 40-Punkte-Marke ist unser Ziel», betonte Schultz.

Trainer Timo Schultz von FC St. Pauli. Foto: Christian Charisius/dpa-Pool/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Kiezclub belegt mit 32 Punkten Tabellenplatz elf. Der Vorsprung die Osnabrücker, die als 16. auf dem Relegationsrang stehen, beträgt neun Punkte. Osnabrück ist seit zehn Spielen sieglos. Das jüngste 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg war der einzige Punktgewinn in dieser Zeit. Dennoch warnt Schultz vor einem schwer zu bespielenden Gegner: «Sie haben durch den Trainerwechsel einen frischen Wind bekommen. Die Mannschaft ist in Nürnberg sehr kompakt und willig aufgetreten und hat höchstverdient einen Punkt mitgenommen.»

Beim FC St. Pauli rückt das Comeback von Mittelfeldakteur Christopher Buchtmann näher, der in Folge einer Achillessehnenoperation seit Mitte Februar kein Spiel mehr bestritten hat. «Er wäre vielleicht bereit, in den Spielbetrieb einzusteigen», sagte Schultz, der den 28-Jährigen aber trotzdem lieber vorsichtig aufbauen möchte. «Für Sonntag ist er noch keine Option. Er braucht noch Trainingshärte und Wettkampfhärte. Ein Testspiel würde ihm gut tun», meinte Schultz.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News