Durchsuchungen wegen Einbruchs: Drei 17-Jährige in U-Haft

30.03.2021 Mit insgesamt zwölf Durchsuchungen ist die Polizei gegen acht Jugendliche und junge Erwachsene vorgegangen, die verdächtigt werden, in eine Hamburger Villa eingebrochen zu sein. Drei von ihnen sind nun in Untersuchungshaft. Anfang des Monats hatten Anwohner am späten Abend verdächtige Menschen auf dem Gelände der Villa im Stadtteil Eppendorf gemeldet, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Sechs 15- bis 20-jährige Tatverdächtige waren daraufhin vorläufig festgenommen, wenig später aber zunächst wieder entlassen worden.

Ein leuchtendes Blaulicht auf einem Polizeiwagen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei den weiteren Ermittlungen wurde die Polizei auf zwei 14-Jährige aufmerksam, die ebenfalls zu der Gruppe gehören sollen, hieß es weiter. Die Staatsanwaltschaft erließ nach weiteren Untersuchungen zwölf Durchsuchungsbeschlüsse, die am Dienstagvormittag in verschiedenen Hamburger Stadtteilen vollstreckt wurden. Auch Räumlichkeiten in Norderstedt und Bremerhaven waren Teil der Durchsuchungsaktion. Dabei wurden unter anderem Handys und IT-Geräte als Beweismittel sichergestellt, wie die Polizei weiter mitteilte. Drei 17-Jährige kamen in Untersuchungshaft. Gegen vier Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren und einen jungen Erwachsenen lagen zunächst keine Haftgründe vor. Inwiefern die Tatverdächtigen auch noch für weitere Einbrüche verantwortlich sein könnten, war zunächst unklar.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News