HSV bestätigt: Vertrag mit Stürmer Wood aufgelöst

13.04.2021 Stürmer Bobby Wood verlässt den Fußball-Zweitligisten Hamburger SV vorzeitig und kehrt sofort in seine Heimat zurück. Der Vertrag des US-Amerikaners sei in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst worden, teilte der Club am Dienstag mit. Der Kontrakt wäre am 30. Juni dieses Jahres ausgelaufen. Zuerst hatte die «Hamburger Morgenpost» über Woods vorzeitigen Abschied berichtet.

Bobby Wood steht auf dem Feld. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ursprünglich sollte der 28-Jährige erst ab 1. Juli für seinen neuen Club Real Salt Lake in der Major League Soccer (MLS) auflaufen. Bei Real Salt Lake hatte der Nationalspieler Anfang April einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. Der Club aus Utah ist die erste MLS-Station in seiner Karriere.

Wood war 2007 als Jugendlicher zum TSV 1860 München nach Deutschland gekommen. 2016 wechselte er von Union Berlin für vier Millionen Euro zum damaligen Bundesligisten HSV und blieb auch nach dem Abstieg der Hamburger 2018 einer der Großverdiener im Kader. Insgesamt kam er auf 80 Pflichtspiele für den HSV und erzielte 13 Tore.

Die in ihn gesetzten Hoffnungen konnte er nie erfüllen. Zwischenzeitlich war er in der Saison 2018/19 an Hannover 96 ausgeliehen worden. In der laufenden Spielzeit stand Wood lediglich zwei Mal in der Startelf und wurde 14 Mal eingewechselt. Dabei traf er einmal. Die interne Konkurrenz mit Torjäger Simon Terodde oder Manuel Wintzheimer war zu stark.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News