Moia nimmt Betrieb wieder auf - zunächst reduziertes Angebot

10.05.2021 Der Sammeltaxi-Anbieter Moia nimmt seinen regulären Betrieb in Hamburg zum 1. Juni wieder auf. «Angesichts des positiven Trends bei der Pandemiebekämpfung in Hamburg haben wir uns entschieden, den Betrieb Schritt für Schritt und mit Bedacht wieder hochzufahren», sagte der Chef der VW-Tochter, Jens-Michael May, laut Mitteilung am Montag. Moia werde zunächst mit einer Flotte von maximal 190 Fahrzeugen in einem «angepassten Geschäftsgebiet von 200 Quadratkilometern unterwegs sein».

Elektro-Fahrzeuge des Sammeltaxi-Anbieters Moia. Foto: Marcus Brandt/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Elektro-Kleinbusse hatten coronabedingt vor einem Jahr im April und Mai 2020 den Betrieb einstellen müssen. Moia bietet derzeit noch bis zum 16. Mai im Auftrag der Stadt nur Fahrten zwischen 0.00 und 6.00 Uhr als Ersatz für den noch bis zur Nacht zum Donnerstag eingestellten HVV-Nachtbetrieb an.

Moia war am 13. April 2019 zunächst mit 100 Fahrzeugen und einem Servicegebiet von 200 Quadratkilometern an den Start gegangen. Ohne Pandemie würden heute rund 330 Elektro-Kleinbusse rund 320 Quadratkilometer bedienen. Ursprünglich geplant waren bis Ende 2019 sogar rund 500 Fahrzeuge.

Für Moia-Fahrten ist das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht. Zum zusätzlichen Schutz von Fahrgästen und Fahrpersonal ist der Fahrerbereich durch eine Hygiene-Schutzscheibe vom Fahrgastraum abgetrennt. Moia lässt zudem seine Fahrer regelmäßig auf Corona-Infektionen testen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News