Polizei räumt kurzzeitig besetztes Haus in Lübeck

16.05.2021 Die Polizei hat ein kurzzeitig besetztes Haus am Sonnabend in Lübeck geräumt. Vier Männer und eine Frau hatten sich nach Angaben der Polizei in dem leerstehenden Haus verbarrikadiert. Am Nachmittag sei Pyrotechnik aus dem Gebäude geworfen worden, am Abend nahmen Einsatzkräfte die Besetzer fest. Zuvor hätten sie sich trotz mehrfacher Aufforderung geweigert, das Haus zu verlassen. Gegen sie wird wegen des Verdachts des Hausfriedensbruches und wegen Sachbeschädigung ermittelt. Gegen 21.30 Uhr war der Einsatz in der Willy-Brandt-Allee beendet.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

News Regional Berlin & Brandenburg: «Liebig 34»-Räumung: Zahlreiche Menschen protestieren erneut

Regional hamburg & schleswig holstein

News Regional Hamburg & Schleswig-Holstein: Klimaaktivisten blockieren Straße

Regional hessen

News Regional Hessen: Hunderte Menschen versammelt: Polizei räumt Frankfurter Park