Freiwillige Corona-Selbsttests für Hamburger Kita-Kinder

17.05.2021 Mit der Rückkehr der Hamburger Kitas vom erweiterten Not- in den eingeschränkten Regelbetrieb erhalten alle Kinder im Elementarbereich auch ein Corona-Selbsttestangebot. Für die Kinder ab circa vier Jahren würden ein Mal wöchentlich kostenlose Schnelltests bereitgestellt, sagte der Sprecher der Sozialbehörde, Martin Helfrich, am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Es handele sich dabei um sogenannte «Wohnzimmertests» mit kurzem Abstrichstab für den vorderen Nasenraum, «so dass jede Woche ein solcher Test durch Eltern und Kinder gemeinsam zu Hause, vor der Fahrt in die Kita, durchgeführt werden kann».

Corona-Selbsttests verschiedener Hersteller liegen in einer Spielzeugkiste. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Test sei freiwillig. «Das bedeutet auch, dass der Betreuungsanspruch nicht an die Durchführung des Tests gekoppelt ist. «Die Eltern melden jedoch die Testergebnisse an die Kita», sagte Helfrich. Bei positivem Ergebnis müsse das Kind zu Hause bleiben und zur Bestätigung ein PCR-Test erfolgen, der in einem Labor ausgewertet wird.

Das Angebot sei eine Folge des Pilotversuchs, bei dem ab Mitte April Eltern in 19 Kitas aufgerufen waren, ihre Kinder zwei Mal pro Woche zu testen. Helfrich sprach von einem Erfolg. Zwei Drittel der Kinder hätten teilgenommen. «Insgesamt sind damit zwischen 800 und 900 Selbsttests pro Testtag bei den Kindern durchgeführt worden.» Bei allen 5747 Tests vom 12. bis zum 30. April habe es lediglich 4 positive Befunde gegeben.

Der Pilotversuch habe auch ergeben, dass Tests bei kleineren Kindern, etwa im Krippenbereich, nur sehr schwer durchzuführen seien. «Uns erreichten in einer qualitativen Zwischenauswertung sowohl sehr positive Rückmeldungen von Eltern, die mit den Testungen die Hoffnung auf Öffnungsperspektiven verbinden, als auch kritische Rückmeldung von etwa einem Zehntel der Elternschaft», sagte Helfrich. Diese zehn Prozent hätten sich explizit gegen das Testen gewandt und nicht teilgenommen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News