SG Flensburg-Handewitt nur 26:26 gegen Rhein-Neckar Löwen

27.05.2021 Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben einen Rückschlag im Kampf um die deutsche Meisterschaft hinnehmen müssen. Ausgerechnet im 200. Spiel von Cheftrainer Maik Machulla holten die Flensburger am Donnerstag im Heimspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen nur ein 26:26 (11:16). Zwar wuchs die Serie von ungeschlagenen Liga-Heimspielen auf 53 Partien an. Doch da Tabellenführer THW Kiel vor 1000 Zuschauern mit 33:26 (18:14) beim SC DHfK Leipzig gewann, hat die SG jetzt einen Minuspunkt Rückstand auf den Nordrivalen.

Die Flensburger Spieler reagieren enttäuscht. Foto: Frank Molter/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Flensburg fand überhaupt nicht in die Partie. Über 1:3 (4.) ging es zum 6:10 (16.) und zur ersten Auszeit von Machulla. Die Ansprache des Trainer fruchtete nicht. Der Rückstand wuchs auf sieben Treffer (7:14/21.) an. Einmal mehr bewies die SG ein großes Kämpferherz. In der 41. Minute hieß es 18:18. Die Aufholjagd kostete aber viel Kraft. Die Gäste setzten sich mit einem Zwischenspurt wieder auf 23:19 (47.) ab. Flensburg konterte erneut, stellte in der Schlussminute auf 26:26, doch der letzte Wurf von Johannes Golla ging neben das Tor.

Auch die neun Tore von Mads Mensah Larsen waren zu wenig, um zu gewinnen. Für die Löwen erzielte Niclas Kirkelökke sieben Treffer. Am Sonntag (16.00 Uhr/Sky) müssen die Machulla-Schützlinge beim TBV Lemgo Lippe antreten, der in Flensburg ein 27:27 geholt hatte.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News