22 Jahre nach Hilals Verschwinden: 20.000 Euro Belohnung

16.06.2021 Mehr als 22 Jahre nach dem Verschwinden der kleinen Hilal aus Hamburg-Lurup hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von bis zu 20.000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Es gelte als wahrscheinlich, dass die damals zehnjährige Hilal im Januar 1999 auf einem Parkplatz vor einem Einkaufszentrum entführt worden sei, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln seit nun mehr als 22 Jahren. Nun wolle man einen weiteren Versuch starten, hieß es. Deshalb sei die Summe von bisher 5000 auf bis zu 20.000 Euro erhöht worden. Ziel sei es, Zeugen zu einer Aussage zu motivieren, die sich eventuell bewusst nicht an die Polizei gewandt hätten.

Ein Bus des VHH ist mit einem großflächigen Zeugenaufruf plakatiert. Foto: Daniel Reinhardt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News