Sieg gegen Italien: Deutsche Basketballer gewinnen Supercup

21.06.2021 Die deutschen Basketballer haben den Supercup in Hamburg gewonnen. Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl siegte am Sonntagabend gegen Italien mit 91:79 (42:46) und holte sich damit zum sechsten Mal beim Mehr-Nationen-Turnier den Titel. Zuvor hatte sich die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes bereits jeweils klar gegen Tschechien und Tunesien durchgesetzt.

Trainer Henrik Rödl gestikuliert. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Gegen die starken Italiener war der umstrittene Joshiko Saibou mit 18 Punkten erneut bester deutscher Werfer. Zudem glänzte Johannes Voigtmann mit elf Punkten, neun Assists und sieben Rebounds. Insgesamt zeigte sich die deutsche Mannschaft rund eineinhalb Wochen vor dem olympischen Qualifikationsturnier in Split in guter Form.

Für die deutschen Basketballer geht es am Montag von Hamburg aus weiter nach Heidelberg. Dort soll dann auch NBA-Star Dennis Schröder zum Team stoßen. Das Meister-Trio Niels Giffey, Maodo Lo und Johannes Thiemann von Alba Berlin war bereits am Sonntag nach Hamburg gekommen, wurde gegen Italien aber noch geschont. Am Donnerstag findet dann in Heidelberg die Generalprobe gegen den Senegal statt.

Beim olympischen Qualifikationsturnier trifft Deutschland in der Vorrunde auf Russland und Mexiko. Nur der Sieger des Turniers mit sechs Mannschaften sichert sich das Ticket für Olympia in Tokio.

Gegen Italien wurde die DBB-Auswahl zum ersten Mal so richtig gefordert. Zur Pause lag Deutschland mit vier Punkten hinten (42:46), steigerte sich dann aber im dritten Viertel und drehte die Partie. Vor allem defensiv überzeugte das deutsche Team nach der Pause mit hoher Intensität.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News