Ex-Handball-Profi: In Tokio für DHB-Team «alles möglich»

06.07.2021 Der frühere Nationalspieler Christian Schwarzer sieht die deutsche Handball-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in aussichtsreicher Position. Für das Team von Trainer Alfred Gislason gelte, «gleich im ersten Spiel gegen Spanien gut reinzukommen in das Turnier, weil da holt man sich dann das Selbstvertrauen. Dann ist alles möglich, denke ich», sagte der Handball-Weltmeister von 2007 und Olympia-Zweite von 2004 am Rande der Veranstaltung zur Verleihung des deutschen Sportjournalistenpreises am Montagabend in Hamburg.

Ein Handballer hält den Spielball in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Allerdings blickt der 51-Jährige mit großem Respekt auf die Gruppengegner. «Wenn man da guckt, in welcher Gruppe man sich befindet, dann kann man ähnlich wie bei Fußball-Deutschland auch bei Handball-Deutschland sagen: Das ist so eine kleine Todesgruppe.» Die DHB-Auswahl trifft auf Europameister Spanien, den EM-Dritten Norwegen und den zweimaligen Olympiasieger Frankreich sowie auf die besten südamerikanischen Teams Brasilien und Argentinien.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News