AOK für Impfungen an Supermärkten und in Einkaufszentren

21.07.2021 Angesichts der Ende August geplanten Schließung des zentralen Impfzentrums in den Hamburger Messehallen spricht sich die AOK für Impfangebote auch auf Supermarktparkplätzen und Einkaufszentren aus. Es sei wichtig, «in der ganzen Stadt barrierefreie Angebote zu schaffen, mit denen wir diejenigen ansprechen, die sich bislang noch nicht für eine Corona-Schutzimpfung entschieden haben», betonte Matthias Mohrmann vom Vorstand der AOK Rheinland/Hamburg am Mittwoch. Sowohl in Hamburg als auch deutschlandweit sei derzeit eine nachlassende Impfdynamik zu beobachten, obwohl genügend Impfstoff zur Verfügung stehe.

Ein Mann wird geimpft. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir müssen die Bürgerinnen und Bürger in ihren Lebenswelten abholen und dabei auch Orte wie Supermarktparkplätze oder Shoppingmalls in den Blick nehmen», sagte Mohrmann. Positive Erfahrungen aus anderen Städten zeigten, dass sich auf diese Weise viele Menschen erreichen lassen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News