Regen und etwas Schnee: Mittwoch wird es freundlicher

18.01.2021 Nach einem winterlichen Wochenende müssen sich die Menschen in Hessen auf trübes Wetter einstellen. Am Montag bleibe es überwiegend bedeckt mit wenigen Auflockerungen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Örtlich sei mit Regen, im Bergland auch mit Schneegriesel zu rechnen. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 und 5 Grad. In der Nacht zu Dienstag gibt es weitere Niederschläge, die in der zweiten Nachthälfte zunehmen. In höheren Lagen kann es durch überfrierenden Regen glatt werden, oberhalb von 400 Metern wird etwas Schnee erwartet. Zudem wird es windig. Laut DWD-Vorhersage sind in der Nacht starke, im Bergland teils stürmische Böen möglich.

Eine Frau geht bei regnerischem Wetter über eine Straße. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Dienstagmorgen zieht von Westen her weiterer Niederschlag heran, der je nach Höhenlage als Schnee oder Schneeregen fällt. Auf den Straßen kann es glatt werden. Im Lauf des Tages geht der Schnee fast überall in Regen über, die Temperaturen steigen leicht auf 3 bis 6 Grad. Im höheren Bergland werden Temperaturen zwischen 0 und 2 Grad erreicht. Dazu bleibt es windig.

Nach dichten Wolken am Mittwochvormittag lockert der Himmel am Nachmittag etwas auf. Vor allem im Süden des Landes gibt es nach der DWD-Prognose auch längere sonnige Abschnitte. Die Höchsttemperaturen liegen bei 3 bis 6 Grad.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News