Corona-Zahlen gehen hoch: Fast 1450 Neuinfektionen gemeldet

20.03.2021 Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hessen steigt weiter. Wie aus Daten des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) von Samstag hervorgeht, wurden innerhalb eines Tages 1449 Neuinfektionen gemeldet. Die Inzidenz, also die Zahl der neuen Fälle pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, kletterte auf 112,8 nach zuvor 106,0 (Stand Samstag, 3.41 Uhr).

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Zahl der mit dem Virus in Verbindung gebrachten Todesfälle stieg um 23 auf insgesamt 6142. Seit Beginn der Pandemie wurden in Hessen 204 713 Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Die Zahl der Genesenen gab das RKI am Samstag mit rund 184 900 an.

Unter den 26 hessischen Regionen wiesen dem RKI zufolge 14 Städte und Kreise eine Inzidenz von mehr als 100 auf. An Spitze lag der Landkreis Hersfeld-Rotenburg (200,5), gefolgt von der Stadt Offenbach mit 187,3 sowie dem Land-Dill-Kreis mit 177,6. Am niedrigsten war die Inzidenz in Darmstadt (57,5). Es folgen der Landkreis Kassel (58,7) und der Schwalm-Eder-Kreis (62,3).

Auf den Intensivstationen hessischer Krankenhäuser lagen nach Daten des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) 295 Covid-19-Patienten, 144 von ihnen wurden beatmet (Stand Samstag, 9.19 Uhr). Insgesamt 1703 von 1957 verfügbaren Intensivbetten waren belegt. Der Anteil von Corona-Erkrankten an den belegten Intensivbetten betrug 15 Prozent.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News