Verletzte und hoher Schaden bei Hausbrand

04.05.2021 Beim Brand eines Reihenhauses in Fuldabrück (Landkreis Kassel) ist in der Nacht zu Dienstag ein Schaden von etwa 300 000 Euro entstanden. Das in dem Haus im Ortsteil Dörnhagen wohnende Ehepaar konnte das Gebäude noch rechtzeitig verlassen, wie die Polizei mitteilte. Die Behörde geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Der Ehemann sowie eine Nachbarin hatten bei dem Feuer leichte Verletzungen durch Rauch erlitten und waren in ein Krankenhaus gebracht worden. Nähere Informationen zu den Verletzten waren zunächst nicht bekannt.

Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach Angaben der Polizei wird nach dem bislang unbekannten Brandstifter gesucht. Geprüft wird zudem, ob es einen Zusammenhang mit einem weiteren Brand im nahe gelegenen Guxhagen in derselben Nacht gibt. Dabei war etwa um 3.40 Uhr ein Einfamilienhaus in Brand gesetzt worden, das Feuer wurde rasch entdeckt und gelöscht. Das Feuer in Dörnhagen war etwa 20 Minuten zuvor ausgebrochen, am Morgen war dieses Feuer gelöscht.

Die Feuerwehr hatte ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbargebäude verhindern können. Das Reihenmittelhaushaus, in dem das Feuer ausbrach, ist laut Polizeisprecher unbewohnbar. Es sei erheblich beschädigt worden. Die zwei Nachbarhäuser sind demnach wieder freigegeben worden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News