Praktikantin sexuell belästigt: Finanzbeamter verurteilt

10.05.2021 Wegen sexueller Belästigung einer 17 Jahre alten Schülerpraktikantin ist ein Finanzbeamter am Montag vom Landgericht Frankfurt zu einer Geldstrafe von 6000 Euro (60 Tagessätze) verurteilt worden. In der Berufungsinstanz wurde ein vorangegangenes Urteil des Amtsgerichts von 70 Tagessätzen damit geringfügig herabgesetzt. Der 64 Jahre alte Sachgebietsleiter hatte die Verurteilung zuvor in der Sache akzeptiert.

Ein Justizbeamter steht vor den Richtern. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Beamte hatte die Schülerin Ende 2019 laut Urteil «innig umarmt» und sie gefragt, ob sie Geschlechtsverkehr mit ihm wolle. Als die junge Frau den Vorfall bei der Behördenleitung meldete, entschuldigte sich der Beamte, wiederholte aber gleichzeitig seine Frage. Daraufhin wurde er versetzt und das Strafverfahren wurde eingeleitet.

Vor Gericht sprach der Angeklagte zunächst von einem «Missverständnis». Erst als ihm die Richter im Falle eines Geständnisses die Milderung der Strafe signalisierten, erklärte er sich mit der Verurteilung einverstanden. Die junge Frau brauchte deshalb nicht noch einmal im Zeugenstand vernommen werden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News