1170 Corona-Neuinfektionen: Inzidenz sinkt auf 81,6

19.05.2021 In Hessen haben sich innerhalb von 24 Stunden 1170 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank nach Daten des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) vom Mittwoch (Stand 3.12 Uhr) auf 81,6. Am Vortag hatte sie noch bei 87,3 gelegen. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Hessen 280.751 Menschen mit dem Virus infiziert. Die Zahl der Todesfälle stieg um 24 auf nun 7175.

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung gehalten. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit dem Inzidenzwert wird die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner an sieben aufeinanderfolgenden Tagen erfasst. Die Bundes-Notbremse, mit der Beschränkungen bei steigenden Infektionszahlen automatisch ab dem Inzidenz-Wert von 100 greifen, gilt allerdings nur auf Ebene der Kreise und kreisfreien Städte. Nach Angaben des RKI lag der Wert am Mittwoch noch in sechs Kommunen über 100. Am höchsten ist er in der Stadt Kassel mit 135,1. In den Kreisen Wetterau (28,2) und Darmstadt-Dieburg (46,3) lag er unter 50.

Laut Divi-Intensivregister wurden am Dienstag (Stand 7.19 Uhr) 352 Menschen in Hessen wegen Covid-19 auf Intensivstationen hessischer Krankenhäuser behandelt. 178 von ihnen mussten invasiv beatmet werden. Aktuell sind den Angaben zufolge 1679 der 1924 verfügbaren Intensivbetten belegt, auch mit Patienten mit anderen Krankheiten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News