Initiativen: Öffnung der Nordwest-Landebahn nicht notwendig

20.05.2021 Die für den 1. Juni geplante Wiedereröffnung der Nordwest-Landebahn am Frankfurter Flughafen stößt auf Protest. Aus betrieblichen Gründen sei die Inbetriebnahme wegen des geringen Flugaufkommens nicht notwendig, argumentierte am Donnerstag das Bündnis der Flughafen-Bürgerinitiativen. Die Ausbaugegner verlangten vom Betreiber Fraport und dessen Haupteigentümern, dem Land Hessen und der Stadt Frankfurt, die Landebahn allenfalls als Überlauf im Bedarfsfall zu nutzen. Das Bündnis warf der Fraport vor, pünktlich zur Jahreshauptversammlung am 1. Juni Normalität vorzeigen zu wollen, die noch lange nicht gegeben sei.

Flugzeuge stehen geparkt auf der Landebahn Nordwest. Foto: Vasco Garcia/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die 2011 eröffnete Landebahn Nordwest hatte in der Vergangenheit die Zahl der Anflüge über dem südlichen Frankfurter Stadtgebiet stark erhöht. In der Corona-Flaute hatte Fraport die Piste zwischenzeitlich für mehrere Monate stillgelegt und zusätzliche Parkplätze für nicht genutzte Jets angeboten. Die Wiedereröffnung wird mit dem wieder ansteigenden Bedarf begründet. Mit bis zu 600 täglichen Flugbewegungen ist Deutschlands größter Flughafen aber noch weit von bisherigen Rekordwerten von mehr als 1500 Starts und Landungen an einem Tag entfernt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News