Festnahme nach Landung: Mörder muss Reststrafe absitzen

14.06.2021 Ein wegen Mordes verurteilter und später abgeschobener Mann ist nach der Landung am Frankfurter Flughafen von der Bundespolizei in Empfang genommen worden. Weil der Italiener freiwillig nach Deutschland wiedereingereist sei, müsse er nun die restliche Freiheitsstrafe von sechs Jahren absitzen, teilten die Beamten am Montag mit. Der heute 53-Jährige war demnach wegen gemeinschaftlichen Mordes verurteilt und 2001 nach Italien abgeschoben worden, nachdem er einen Teil seiner Strafe verbüßt hatte. Der Mann sei bereits am vergangenen Freitag direkt nach der Landung in ein Gefängnis gebracht worden.

Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News