Darmstadt 98 bastelt am Team: «Kader ist nicht vollständig»

20.06.2021 Der Tabellensiebte aus Darmstadt der vergangenen Zweitliga-Saison startet mit dem neuen Chefcoach Torsten Lieberknecht in die Vorbereitung. Der endgültige Kader muss sich erst noch finden.

Torsten Lieberknecht, Trainer beim SV Darmstadt 98. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

22 Feldspieler und drei Torhüter standen bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Platz, als Torsten Lieberknecht am Samstagnachmittag seine erste Einheit als neuer Trainer des SV Darmstadt 98 leitete. «Es war ein guter Beginn», sagte der 47-Jährige im Anschluss an die 90 Minuten. Wie viele Spieler aus dieser Auswahl für den Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga in fünf Wochen in Frage kommen, ist aber völlig offen.

Denn zahlreiche U19-Talente hatten sich unter die Profis gemischt. Dazu verpassten sieben Spieler aus dem Kader der Vorsaison verletzungsbedingt den Trainingsauftakt, darunter Routinier Tobias Kempe (Nasen-Operation) und Mittelfeldspieler Marvin Mehlem (Reha nach Knie-Operation).

Zwar waren mit den Torhütern Morten Behrens (1. FC Magdeburg) und Steve Kroll (SpVgg Unterhaching), Außenverteidiger Emir Kahic (SC Altach/Österreich), Innenverteidiger Jannik Müller (DAC Dunajská Streda/Slowakei) und Angreifer Phillip Tietz (SV Wehen Wiesbaden) mehrere Neuzugänge dabei. Mit Außenverteidiger Frank Ronstadt (Würzburger Kickers) komplettiert mit Bänderverletzung am Knöchel ein weiterer Neuzugang die schon recht lange Verletzungsliste.

Die Verantwortlichen am Böllenfalltor wissen ohnehin, dass noch Verstärkung nötig sein wird, um den angestrebten einstelligen Tabellenplatz erneut zu erreichen und die Abgänge von fünf Stammspielern der vergangenen Saison zu kompensieren. Der abgewanderte Torjäger Serdar Dursun (Fenerbahce Istanbul/Türkei) war noch einmal als Trainingskiebitz vor Ort. Nicht mehr dabei sind auch Victor Pálsson (FC Schalke 04), Immanuel Höhn (SV Sandhausen), Lars Mai (Bayern München) und Nicolai Rapp (Union Berlin/beide Leihende).

«Die Kaderplanung ist noch nicht fertig», sagte der Sportliche Leiter Carsten Wehlmann. «Es werden sicherlich noch ein paar Neuzugänge kommen.» Lieberknecht, der Nachfolger von Markus Anfang (zu Werder Bremen) betonte: «Der Kader ist nicht vollständig.»

Gesucht werden bei den Lilien noch ein Stürmer, ein Sechser und ein Innenverteidiger. «Die Positionen stehen auf der Prioritätenliste an erster Stelle», so Lieberknecht. Sein Wunsch sei es, «dass der ein oder andere Spieler im Trainingslager schon aufschlägt». Vom 26. Juni bis 3. Juli geht es für die Südhessen nach Lautenbach.

«Ich arrangiere mich aber immer mit den Gegebenheiten, die da sind, und versuche die, die da sind, bestmöglich vorzubereiten, damit Neue auch schnell integriert werden», erklärte der Ex-Duisburger. Eine Option könnte eine erneute Ausleihe von Rapp sein. «Er ist sicher ein Spieler, der für uns interessant werden kann. Aber wir beschäftigen uns auch mit anderen Personalien», so Wehlmann.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News