333 neue Corona-Infektionen in MV

07.01.2021 Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist am Donnerstag im Vergleich zu den beiden Vortagen deutlich zurückgegangen. Nach Angaben des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lagus) wurden 333 Neuinfektionen registriert - am Dienstag waren es noch 487, am Mittwoch 480. Allerdings ist der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 220,9 als landesweit erster Kreis als sogenanntes Hochrisikogebiet eingestuft worden.

Ein Beatmungsgerät steht neben einem Bett auf der Intensivstation. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage (Sieben-Tage-Inzidenz) kletterte für das gesamte Bundesland auf nun 108,4 nach 103,3 am Mittwoch. Elf Menschen starben im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Die Gesamtzahl der Toten im Zusammenhang mit dem Virus stieg damit auf 226.

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen liegt in Mecklenburg-Vorpommern nunmehr bei 14 039. Als genesen gelten 10 705 Menschen. Die Zahl der in Kliniken behandelten Corona-Patienten sank im Vergleich zum Vortag um 5 auf 310, die der Corona-Patienten auf Intensivstationen um 2 auf 85. In Mecklenburg-Vorpommern haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts bislang knapp 22 000 Menschen die erste Corona-Schutzimpfung erhalten.

Eine Interpretation der aktuellen Infektionszahlen bleibt weiter schwierig, weil um Weihnachten und den Jahreswechsel Corona-Fälle dem Robert Koch-Institut zufolge verzögert entdeckt, erfasst und übermittelt wurden. Dem Verband Akkreditierte Labore in der Medizin (ALM) zufolge war die Zahl der Labortests auf das Coronavirus über den Jahreswechsel im Vergleich zur Weihnachtswoche noch einmal weiter gesunken.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News