242 Corona-Neuinfektionen in MV - Inzidenz unter 100

28.01.2021 In Mecklenburg-Vorpommern sind am Donnerstag 242 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Das teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Rostock mit (Stand: 16.24 Uhr). Am Vortag waren es 247 Ansteckungen, am Donnerstag vor einer Woche 274. 14 weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus - insgesamt sind es nun 423 im Nordosten.

Ein Arzt hält einen Tupfer zum Abstrich für einen Corona-Test in der Hand. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen liegt bei nunmehr 19 431; als genesen gelten 15 595 Betroffene. Die Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) sank seit dem Vortag um 1,9 auf 98,3. Vor einer Woche lag dieser Wert den Angaben zufolge noch bei 107,9.

Die höchste Inzidenz mit 201,6 verzeichnet demnach weiterhin der Landkreis Vorpommern-Greifswald, gefolgt von der Mecklenburgischen Seenplatte mit 136,8 und Ludwigslust-Parchim mit 125,1. Den geringsten Wert hat die Stadt Rostock mit 39,2. Die Zahl der in Kliniken behandelten Corona-Patienten sank im Vergleich zum Vortag um 13 auf 361, die Zahl solcher auf Intensivstationen ging im selben Zeitraum um einen auf 77 zurück. Nach Lagus-Angaben wurden bislang 66 337 Impfdosen im Nordosten verabreicht. 12 718 Menschen haben demnach bereits zwei Impfdosen erhalten, 53 619 eine.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden landesweit in 228 von 256 Alten- und Pflegeheimen Erstimpfungen vorgenommen, in 98 Einrichtungen habe es bereits Zweitimpfungen gegeben. Bis Anfang Februar sollen in allen Einrichtungen Impfungen angeboten worden sein.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News