Hansa Rostock fährt «selbstbewusst» nach München

11.02.2021 Nach fünf Siegen in Serie geht Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock am Samstag (14.00 Uhr/NDR Fernsehen) zuversichtlich in das Spitzenspiel bei 1860 München. «Wir fahren selbstbewusst nach München. Es ist klar, dass 1860 eine gute Mannschaft hat. Das haben wir aber auch», sagte Trainer Jens Härtel am Donnerstag zwei Tage vor dem Aufeinandertreffen der beiden ehemaligen Bundesligisten.

Hansa-Trainer Jens Härtel. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine Vorentscheidung im Aufstiegskampf erwartet der Hansa-Coach nicht. «Es ist ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften, um oben dran zu bleiben. Aber es ist keineswegs ein entscheidendes Spiel. Die Saison ist noch lang», sagte der 51-Jährige. Hansa liegt momentan mit 38 Punkten auf Rang drei einen Zähler vor den «Löwen». Die beiden direkten Aufstiegsränge, die momentan Dynamo Dresden und der FC Ingolstadt mit jeweils 41 Punkten innehaben, sind in Reichweite.

Die Rostocker müssen im Duell der beiden Tabellennachbarn unter Umständen drei defensive Aktivposten ersetzen. «Simon Rhein, Julian Riedel und Tobias Schwede sind angeschlagen», sagte Härtel. Der Hansa-Coach geht von einem engen Match aus. «1860 hat einen starken Angriff, wir stellen eine gute Defensive. Von daher glaube ich, es kann eine spannende Partie werden», sagte er.

Tags zuvor hatte Chris Müller-von Wrycz Rekowski seinen Abschied aus dem Aufsichtsrat angekündigt. Der 52-Jährige, der dem Gremium seit dem Jahr 2016 angehört, legt sein Amt vorzeitig nieder. Er möchte künftig nur noch seiner hauptamtlichen Tätigkeit und Funktion als Vertreter der Stadt Rostock nachkommen, teilte Hansa dazu weiter mit.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News