185 Corona-Neuinfektionen in MV gemeldet

26.02.2021 In Mecklenburg-Vorpommern sind am Freitag 185 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Dies waren 13 weniger als am Freitag vergangene Woche, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) mitteilte. Die Inzidenz, also die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche, sank leicht um 2,6 Punkte auf nunmehr 61,0. Neun Menschen starben im Zusammenhang mit Covid-19, womit deren Zahl auf insgesamt 736 stieg.

Ein Wattestäbchen mit einem Abstrich wird im Labor für einen Corona-Test verarbeitet. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit 111,2 ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Vorpommern-Greifswald weiterhin am höchsten, gefolgt von Nordwestmecklenburg mit 80,1. Am niedrigsten ist der Wert laut Lagus im Landkreis Vorpommern-Rügen mit 13,8. Die Hansestadt Rostock liegt mit 27,7 ebenfalls unter dem wichtigen Schwellenwert von 35.

Mit 74,1 liegt der Landkreis Rostock inzwischen deutlich über der wichtigen Inzidenzmarke 50. Deshalb wurde dort die Präsenzpflicht in Schulen von Montag an wieder aufgehoben. «Wir sehen vermehrt viele kleine Ausbrüche in Einrichtungen wie Kitas, Krankenhäusern, Tagespflegen im beruflichen Umfeld wie im familiären Bereich», sagte eine Sprecherin.

Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen im Nordosten liegt bei nunmehr 24 313, als genesen gelten 21 268 Menschen. Die Zahl der in Kliniken behandelten Corona-Patienten liegt derzeit bei 256, das waren 16 weniger als am Vortag, die Zahl derjenigen auf Intensivstationen bei 43, vier Patienten weniger als noch Vortag.

Im Nordosten wurden laut Lagus bislang 124 901 Corona-Impfdosen verabreicht. 77 822 Menschen bekamen eine erste Impfung, 47 679 die zweite.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News