198 Corona-Neuinfektionen in MV gemeldet

05.03.2021 Am Freitag sind in Mecklenburg-Vorpommern 198 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Das waren 13 mehr als am Freitag vor einer Woche, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) mitteilte (Stand: 16.42 Uhr). Acht weitere Menschen starben im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion, womit die Zahl der Todesfälle im Land auf insgesamt 774 stieg.

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche sank im Vergleich zum Donnerstag leicht um 0,5 auf nun 67,3. Vor einer Woche lag dieser Wert den Angaben zufolge landesweit bei 61.

Mit 101,9 ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Vorpommern-Greifswald weiterhin am höchsten, gefolgt von Ludwigslust-Parchim mit 99,6. Am niedrigsten ist der Wert laut Lagus in der Hansestadt Rostock - dort liegt er bei 21,5. Vorpommern-Rügen und die Mecklenburgische Seenplatte liegen mit 25,4 und 37,6 ebenfalls unter dem Schwellenwert von 50.

Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen im Nordosten liegt bei 25 491. Als genesen gelten 22 375 Menschen. Die Zahl der in Kliniken behandelten Corona-Patienten liegt derzeit bei 267 - das sind elf mehr als am Vortag. Die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen lag bei 47, einer mehr als Donnerstag.

Im Nordosten wurden laut Lagus bislang 143 261 Corona-Impfdosen verabreicht. 90 329 Menschen bekamen eine erste Impfung, 52 932 auch eine zweite.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News