30 000 Selbsttests in Rostock angekommen und gleich verteilt

15.03.2021 Corona-Selbsttests gehören zu den Mitteln, mit denen die Corona-Pandemie eingedämmt werden soll. Zu Wochenbeginn werden Schulen in Rostock damit versorgt.

Ein Mann träufelt eine Lösung auf eine Testkassette. Foto: Zacharie Scheurer/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Rostock sind am Montag mehr als 30 000 Selbsttests für Schulen angekommen und sogleich vom Technischen Hilfswerk (THW) verteilt worden. Die Tests kamen aus Ludwigslust - von dort aus waren am vergangenen Samstag bereits Schulen in den Landkreisen Ludwigslust-Parchim und Rostock sowie in der Landeshauptstadt Schwerin beliefert worden, wie Christoph Kühl vom THW sagte. An der Auslieferung in Rostock seien zehn freiwillige Helfer beteiligt gewesen.

Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) zeigte sich zuversichtlich, dass mit dem flächendeckenden Einsatz der Tests an allen Schulen der Präsenzunterricht besser abgesichert werden kann. Sie seien freiwillig, kostenlos und fänden in der Schule statt. Eltern minderjähriger Schüler müssen eine Erklärung unterzeichnen, dass ihre Kinder das Angebot in Anspruch nehmen dürfen.

Innenminister Torsten Renz (CDU) bedankte sich bei den ehrenamtlichen THW-Mitarbeitern. Es sei eine logistische Meisterleistung, innerhalb kürzester Zeit rund 450 000 Tests umzupacken und neu zu adressieren, hob er hervor. Die Selbsttests seien wichtig für Kinder und Lehrkräfte - so könne der Schulbetrieb sicherer gestaltet werden.

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte kamen aus logistischen Gründen 32 000 angekündigte Schnelltests am Montag nicht an, wie der Landkreis mitteilte. Diese sollen etwa in Apotheken zum Einsatz kommen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News