SSC-Coach Koslowski: «Jetzt kommt Gier nach mehr»

16.03.2021 Auf dem Weg in die Geschichtsbücher wollen die Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin am Mittwoch den ersten Schritt gehen. Vor der Auftaktpartie im Playoff-Viertelfinale der «Best of three»-Serie beim VfB Suhl (19.00 Uhr) sagte SSC-Trainer Felix Koslowski: «Aktuell hat es noch nie eine Mannschaft geschafft, Supercup, Pokal und Meisterschaft in einem Jahr zu gewinnen.» Zwei der drei der Titel hat Schwerin in dieser Saison bereits geholt und peilt nun das Triple an. «Das ist doch ein klasse Ziel, was man sich setzen kann», betonte der Coach nach der Ankunft am Spielort am Dienstag.

Schwerins Trainer Felix Koslowski gestikuliert. Foto: Uwe Anspach/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Obwohl der SSC den VfB in der Hauptrunde zweimal schlagen konnte, warnte Koslowski: «Sie haben eine Mannschaft zusammengestellt, die in der Spitze gute und erfahrene Spielerinnen hat. Und sie haben ihr mit dem neuen Trainer Laszlo Hollosy noch einen Impuls gegeben.» Für Koslowski ist daher klar: «Wir wissen, was uns erwartet. Es ist eine Mannschaft, die extrem unangenehm sein wird für uns.»

Allerdings sagte der Schweriner Coach auch: «Wir machen uns keine Gedanken darüber, dass wir dieses Spiel verlieren könnten. Wir machen uns Gedanken darüber, wie wir dieses Spiel gewinnen können. Was dabei herauskommt, das werden wir dann sehen. Wir haben eine sehr gute Saison gespielt. Jetzt kommt die Gier nach mehr.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News