Hansa Rostock: Erstes Spiel mit Zuschauern seit fünf Monaten

20.03.2021 Der FC Hansa startet ein Pilotprojekt für ganz Deutschland: Rückkehr der Fans. 777 Zuschauer sind zugelassen. Bis zum Beginn des Spiels gegen den Halleschen FC waren keine Probleme erkennbar.

Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Ostseestadion Rostock hat am Samstag das bundesweit erste Profifußballspiel mit Zuschauerbeteiligung seit fünf Monaten begonnen. Beim Drittliga-Heimspiel des FC Hansa Rostock gegen den Halleschen FC waren 777 Zuschauer zugelassen. Diese verloren sich jedoch in dem rund 29 000 Besucher fassenden Stadion.

Alle Zuschauer wurden vor dem Einlass registriert und auf eine Corona-Infektion getestet. Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) bezeichnete das erste Spiel mit Zuschauern als wegweisend für andere Sportarten und Branchen. Madsen war nur vor dem Stadion zu sehen, um sich zu informieren. Er wollte aber keinem Hansa-Fan die Karte nehmen, sagte er.

Rostock hat bundesweit eine der geringsten Sieben-Tage-Inzidenzen. Das Gesundheitsamt der Hansestadt und die Landesregierung hatten ihre Zustimmung für das bundesweite Pilotprojekt gegeben. Die Erfahrungen, die der FC Hansa sammelt, sollen allen interessierten Profivereinen zugänglich gemacht werden. Gäste im Stadion sind unter anderem ein Beobachter vom Deutschen Fußball-Bund (DFB), zwei Vertreter von Union Berlin sowie Mitarbeiter von Vereinen anderer Sportarten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News