74 Corona-Neuinfektionen in MV gemeldet

22.03.2021 Am Montag sind in Mecklenburg-Vorpommern 74 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Das waren sieben mehr als am Montag vor einer Woche, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) mitteilte (Stand: 16.26 Uhr). Drei weitere Menschen starben im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion, womit die Zahl der Todesfälle im Land auf insgesamt 832 stieg.

Ein Coronavirus unter dem Mikroskop. Foto: Center for Disease Control/epa/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Inzidenz stieg auf 74 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche - 0,7 mehr als am Vortag. Vor einer Woche lag dieser Wert den Angaben zufolge landesweit bei 63,9.

Mit 117,1 ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Ludwigslust-Parchim derzeit am höchsten, gefolgt vom Landkreis Vorpommern-Greifswald mit 108,2. Am niedrigsten ist der Wert laut Lagus in der Hansestadt Rostock - dort liegt er bei 23,9. Der Landkreis Vorpommern-Rügen liegt mit 47,2 ebenfalls unter dem Schwellenwert von 50.

Die Gesamtzahl der bislang nachgewiesenen Corona-Infektionen im Nordosten liegt bei 28 094. Als genesen gelten 25 033 Menschen. Die Zahl der in Kliniken behandelten Corona-Patienten liegt derzeit bei 235 - das ist einer weniger als am Vortag. 61 Corona-Patienten befanden sich auf Intensivstationen, ebenfalls einer weniger als am Vortag.

Im Nordosten wurden laut Lagus bislang 191 604 Corona-Impfdosen verabreicht. 129 336 Menschen erhielten eine erste Impfung, 62 268 auch eine zweite.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News