Geburtenrückgang in MV: 12 600 Babys im Jahr 2020

21.04.2021 In Mecklenburg-Vorpommern haben im Jahr 2020 weniger Babys das Licht der Welt erblickt als in den Jahren davor. Nach vorläufigen Daten des Statistischen Landesamtes vom Mittwoch wurden im Nordosten 12 600 Kinder geboren. Das ist der niedrigste Stand seit 2013, als 12 560 Babys in MV geboren wurden. Dann stieg die Zahl und lag vier Jahre lang über 13 000, ehe sie 2019 auf 12 630 fiel.

Ein Baby im Kinderwagen. Foto: MDR/MDR/obs © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Geburtenzahl 2020 liegt sogar noch unter der Vorhersage der Bevölkerungsprognose der Landesregierung bis 2040, die in ihrem mittleren von drei Szenarien von 12 745 Geburten für 2020 ausgegangen war. Danach werden in den kommenden Jahren immer weniger Babys in MV das Licht der Welt erblicken, weil es weniger Frauen im entsprechenden Alter gibt. So geht die Prognose für das Jahr 2025 von nur noch 11 553 Geburten aus. Für das Jahr 2040 erwarten die Experten zum ersten Mal wieder leicht mehr als 13 000 Geburten. Die Einwohnerzahl des Landes soll der Prognose zufolge von jetzt rund 1,6 Millionen bis 2040 auf 1,53 Millionen sinken.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News