Kokain aus Niederlande geholt: Prozess gegen Trio startet

30.04.2021 Am Landgericht Neubrandenburg beginnt an diesem Montag ein Prozess gegen drei Männer wegen bandenmäßigen Drogenhandels mit Kokain und anderen Drogen. Die Männer aus dem Kreis Mecklenburgische Seenplatte und aus Schwerin sollen von April bis November 2020 Rauschgift in größeren Mengen aus den Niederlanden geholt haben, wie ein Sprecher des Landgerichtes am Freitag erläuterte. (AZ: 23 KLs 7/21 )

Eine modellhafte Nachbildung der Justitia. Foto: Volker Hartmann/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Kokain sei in einem Versteck in einem Transportfahrzeug nach Mecklenburg-Vorpommern gebracht worden, um mit Drogen zu handeln. Die Polizei war dem Trio im Alter von 38 bis 58 Jahren nach monatelangen Ermittlungen auf die Spur gekommen und hatte sie im Herbst 2020 festgenommen. Bei Durchsuchungen bei zwei Männern aus dem im Altkreis Demmin, der zur Seenplatte gehört, und in Schwerin waren laut Landeskriminalamt etwa zwei Kilogramm Kokain gefunden worden, das auf dem Drogenmarkt einen sechsstelligen Wert haben dürfte.

Außerdem wurden kleinere Mengen anderer Drogen, waffenähnliche Gegenstände wie Totschläger und eine Stahlrute, Unterlagen für Drogengeschäfte, Mobiltelefone und 30 000 Euro Bargeld beschlagnahmt. Die Männer sitzen seit der Festnahme in U-Haft. Für den Prozess ist bisher nur ein Verhandlungstag geplant.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News