Minister: Lage in Krankenhäusern entspannt sich

04.05.2021 Die Lage in Mecklenburg-Vorpommerns Krankenhäusern entspannt sich in Bezug auf die Corona-Pandemie. Aktuell würden dort 309 Covid-19-Patienten behandelt, sagte Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) am Dienstag in Schwerin. Damit seien die Betten zu 61,2 Prozent ausgelastet. 81 Patienten lägen auf der Intensivstation - dort sei die Auslastung auf 72,3 Prozent gefallen. Die Beatmungsmaschinen seien nur noch zu 54,5 Prozent belegt. Dies alles seien Signale dafür, «dass wir die Lage insgesamt jetzt deutlich besser im Griff haben», meinte Glawe.

Eine Intensivpflegerin versorgt auf der Intensivstation einen Patienten. Foto: Ole Spata/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Bettenbelegung mit Covid-19-Patienten in den Kliniken gilt neben der Sieben-Tage-Inzidenz als ein wichtiger Indikator für den Pandemie-Verlauf. Die Inzidenz war bis Montag auf 115,5 neue Infizierte je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen gesunken. Am Mittwoch vergangener Woche hatte das Landesamt für Gesundheit und Soziales 337 Corona-Patienten in den Kliniken gemeldet, von denen 90 auf Intensivstationen lagen. Die Sieben-Tage-Inzidenz erreichte da 132,3.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News