Mann mit Messer schwer verletzt: Verdächtiger gefasst

19.05.2021 Nach einem Streit mit einem Messer ist in Neubrandenburg ein Mann schwer verletzt gefunden worden. In der Nähe wurde ein Tatverdächtiger gefasst. Was hat sich dort genau abgespielt?

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach einer Messerattacke ist in Neubrandenburg am Dienstagabend ein Mann schwer verletzt gefunden worden. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch erklärte, hatte eine Zeugin der Polizei über den Notruf von der Messerattacke im Stadtgebiet Datzeberg berichtet. Unweit des Fundortes, der auf dem Gelände einer Hundeschule, liegt, sei ein 54-jähriger Mann in Gewahrsam genommen worden, der als tatverdächtig gilt. Bisher wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Nach den bisherigen Ermittlungen sollen der 54-Jährige und das 52 Jahre alte Opfer in Streit geraten sein, das Motiv dafür sei noch unklar. Der verletzte Neubrandenburger wurde von Rettungssanitätern in eine Klinik gebracht, er soll nicht in Lebensgefahr schweben.

Der Tatverdächtige habe sich «auffallend aggressiv und unkooperativ» verhalten. Da er ebenfalls verletzt war, wurde der Mann auch in eine Klinik gebracht. Zur Klärung, ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

Die Staatsanwaltschaft will nach der Anhörung der Männer und möglicher Zeugen entscheiden, ob Haftantrag gestellt wird und ob der Vorfall auch als «versuchter Totschlag» eingestuft werden muss. Zu einer möglichen Tatwaffe wurden bisher keine Angaben gemacht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News