Zwei Schwerverletzte nach Vorfahrtsfehlern im Nordosten

02.06.2021 Bei Unfällen sind im Nordosten eine Radfahrerin und ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Autofahrer hatten die Vorfahrt der Zweiräder übersehen. Ein weiterer Vorfahrtsfehler-Unfall blockierte kurz die B 103 in Plau.

Mit Blaulicht ist ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei zwei Verkehrsunfällen sind in Mecklenburg-Vorpommern am Dienstag ein Motorradfahrer und eine Radfahrerin schwer verletzt worden. In beiden Fällen in Malchow (Mecklenburgische Seenplatte) und in Rostock hatten Autofahrer die Geschädigten übersehen, so dass es zu Zusammenstößen kam, wie Polizeisprecher am Mittwoch erklärten.

In Malchow übersah ein 52 Jahre alter Autofahrer die 58 Jahre alte Radfahrerin, als er im Auto von einem Supermarktparkplatz auf die Straße fahren wollte. Die Radfahrerin kam mit Verletzungen in eine Unfallklinik nach Plau. Der Verkehr in der Inselstadt wurde im Berufsverkehr kurzzeitig blockiert.

In Rostock erlitt ein 40 Jahre alter Motorradfahrer schwere Verletzungen, als er auf seiner Maschine im Stadtteil Groß Klein beim Abbiegen mit einem Auto kollidierte. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte ein 40 Jahre alter Autofahrer den Biker wohl übersehen. Der 19 Jahre alte Kradfahrer, der eigentlich Vorfahrt gehabt hätte, kam schwer verletzt in eine Klinik. Der Autofahrer habe einen Schock erlitten.

Ein weiterer Unfall nach einem Vorfahrtsfehler ereignete sich am Mittwochmorgen in Plau am See. Dort stießen zwei Autos an einem Kreisverkehr der Bundesstraße 103 zusammen, weil einer der Fahrer nicht rechtzeitig abbremste. Es entstanden mehrere Tausend Euro Sachschaden, verletzt wurde niemand.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News