Rechtsradikale grölen «Sieg Heil» in Stralsund

13.06.2021 Rechtsextremisten haben in der Nacht zu Sonntag in Stralsund «Sieg Heil» und andere strafrechtlich relevante Parolen gegrölt. Nach Polizeiangaben vom Sonntag konnten die von Zeugen gerufenen Beamten in der Nähe des Alten Markts eine Gruppe von rund 25 Personen im Alter von 16 bis 20 Jahren feststellen. Sie seien alle Deutsche und stammten aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen oder Stralsund selbst. Es seien Strafanzeigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen worden. Die weiteren Ermittlungen führe der Staatsschutz der Kriminalpolizei Anklam, teilte die Polizei mit.

Das Wort Polizei steht auf der Karosserie Einsatzwagens. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional sachsen anhalt

News Regional Sachsen-Anhalt: 37-Jähriger wütet am Bahnhof: ICE mit Notbremsung

Regional bayern

News Regional Bayern: Polizist muss nach Hitlergruß Strafe zahlen

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Antisemitismus: Staatsschutz ermittelt, Sitzung im Landtag

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: Antisemitismus: Staatsschutz ermittelt