Nur ein neuer Corona-Fall: Inzidenz sinkt auf 4,8

13.06.2021 Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist am Sonntag um lediglich einen Fall gestiegen. Das seien neun weniger als am Samstag und zehn weniger als vor einer Woche, teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales mit. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Sonntag um 0,1 auf 4,8. Vor einer Woche hatte sie noch bei 8,6 gelegen. Die Zahl der Toten blieb bei 1145. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie im Nordosten 44.066 Corona-Fälle registriert. 42.616 der Betroffenen gelten als genesen.

FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung liegen auf einem Tisch. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In den Regionen reicht die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen von 1,0 in Schwerin bis 10,9 im Landkreis Ludwigslust-Parchim. 43 Corona-Patienten wurden in Kliniken behandelt, 17 Patienten davon lagen auf Intensivstationen. Beide Zahlen blieben im Vergleich zum Samstag unverändert.

Bisher hat es dem Amt zufolge 1,21 Millionen Corona-Impfungen in MV gegeben. 49,4 Prozent der Menschen haben mindestens eine Impfung bekommen, 27,7 Prozent haben den vollen Impfschutz.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News