14 Corona-Neuinfektionen in MV gemeldet: Inzidenz bei 2,1

22.06.2021 Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist am Dienstag wieder gestiegen, bleibt aber weiterhin auf niedrigen Niveau. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock mitteilte, wurden 14 positive Testbefunde gemeldet. Das waren zehn mehr als am Vortag und zwei mehr als am Dienstag der Vorwoche.

Das Wattestäbchen eines Corona Abstriches wird untersucht. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Infektionen im Land erhöhte sich somit auf 44 117. Es gab einen weiteren Todesfall. Somit starben im Nordosten seit Ausbruch der Pandemie vor mehr als einem Jahr 1149 Menschen nachweislich im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion.

Die Inzidenz blieb mit 2,1 Corona-Infektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche im Vergleich zum Vortag gleich. Das ist weiterhin der niedrigste Wert aller Bundesländer, der Bundesdurchschnitt liegt bei 8,0. Der Landkreis Vorpommern-Rügen wies mit 0,4 im Nordosten die geringste Sieben-Tage-Inzidenz auf, in Nordwestmecklenburg war sie mit 4,4 am höchsten.

Als genesen gelten in Mecklenburg-Vorpommern nach Lagus-Angaben rund 42 800 Menschen. Derzeit werden 21 Corona-Patienten in Kliniken behandelt, 11 davon auf Intensivstationen.

Etwa 842 000 Menschen und damit etwas mehr als die Hälfte der Bevölkerung des Landes haben nach Angaben des Robert-Koch-Instituts wenigsten eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Rund 544 000 von ihnen bekamen demnach auch schon die Zweitimpfung, mit der sich nach Angaben von Medizinern die Schutzwirkung deutlich erhöht.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News