Verfolgungsjagd mit der Polizei: Ohne Führerschein

07.02.2021 Ein 34-Jähriger ohne Führerschein hat sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei über die Autobahn 28 und Landstraßen geliefert. Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn hätten den Fahrer am Samstagabend auf der A 28 bei der Anschlussstelle Ganderkesee-West anhalten wollen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Mann beschleunigte seinen Wagen daraufhin und flüchtete rasant. Bei Hude verließ er die Autobahn und flüchtete weiter, laut Polizei mit über Tempo 140 auf einer kurvigen Landstraße. Eine Kreuzung mit roter Ampel habe er ignoriert.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wegen der riskanten Fahrt hätten die Beamten die Verfolgung abgebrochen, Beamte der Polizei Wildeshausen stoppten den Wagen in der Ortschaft Dingstede aber später. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Bremer noch nie einen Führerschein hatte. Außerdem schien er unter Drogen zu stehen. Er musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Wegen der Flucht vor den Beamten geht es den Angaben zufolge unter anderem um ein «verbotenes Kraftfahrzeugrennen». Auch gegen die Halterin des Wagens wurde ein Strafverfahren eingeleitet, weil sie dem Mann das Auto überlassen hatte. Die Autobahnpolizei bat mögliche Zeugen um Hinweise.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News