Drogenfund im Landkreis Stade - Zwei Brüder festgenommen

17.02.2021 Mehr als drei Zentner Drogen im Verkaufswert von 1,5 Millionen Euro hat die Polizei bei Durchsuchungen im Landkreis Stade sichergestellt. Zwei Brüder im Alter von 24 und 36 Jahren seien festgenommen worden und in Untersuchungshaft gekommen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von einem Mobilen Einsatzkommando (MEK) hatten die Beamten am Vortag vier Wohnungen in Horneburg und Nottensdorf durchsucht. In einem Versteck wurden etwa 80 Kilo Marihuana, 53 Kilo Haschisch, 15 Kilo Amphetamine, 12 Liter Codein und weitere 14 Kilo zunächst unbekannter Mittel gefunden. Dazu kamen 900 Gramm Kokain, Chemikalien zur Herstellung von Drogen, eine Schusswaffe und andere Beweismittel.

«Das ist mit Abstand die größte Menge von Drogen, die wir hier im Rahmen von Ermittlungen in einem Einzelfall sicherstellten konnten», sagte ein Polizeisprecher. «Nach unseren ersten Schätzungen haben die sichergestellten Drogen und Materialien einen Straßenverkaufswert von fast 1,5 Millionen Euro.»

Außerdem wurden drei Frauen zwischen 21 und 44 Jahren vorläufig festgenommen, nach den polizeilichen Maßnahmen aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Ein 40-Jähriger befand sich am Mittwoch noch im Gewahrsam.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News