Falette nach Rückkehr gleich Startelf-Kandidat bei 96

04.03.2021 Nur drei Tage nach seiner Rückkehr ins Training von Hannover 96 ist der Verteidiger Simon Falette am Samstag im Auswärtsspiel beim FC Erzgebirge Aue schon wieder ein Kandidat für die Startformation. «Falette trainiert mit und ist ein Teil der Mannschaft. Und jeder Teil der Mannschaft ist auch eine Option für das Wochenende», sagte Trainer Kenan Kocak am Donnerstag.

Hannovers Simon Falette läuft über das Spielfeld. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 29 Jahre alte Nationalspieler Guineas war zuletzt nach einer Handgreiflichkeit gegen seinen Teamkollegen Genki Haraguchi mit einer Geldstrafe, einer Abmahnung und mehreren Tagen Einzeltraining belangt worden. Vor dem Spiel in Aue (Samstag, 13.00 Uhr/Sky) könnten ihm die personellen Engpässe in der 96-Defensive aber zu einem überraschend schnellen Comeback verhelfen.

Mit Timo Hübers ist ein Innenverteidiger noch länger verletzt. Mit Baris Basdas wird möglicherweise ein zweiter zentraler Abwehrspieler benötigt, um im defensiven Mittelfeld die Gelbsperre von Jaka Bijol zu kompensieren. Falette darf nach einem Gespräch mit dem Mehrheitsgesellschafter Martin Kind erst seit Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainieren.

Vor dem Gegner Aue hat Kocak einen großen Respekt. «Sie haben mit Florian Krüger einen jungen und hochtalentierten Stürmer in ihren Reihen. Ansonsten ist Aue aber eine sehr abgebrühte, erfahrene Mannschaft, der man nichts vormachen muss, wie es in der 2. Bundesliga läuft», sagte der Trainer. «Wenn wir meinen, wir fahren jetzt nach Aue und spielen da Tiki-Taka, dann können wir auch gleich in Hannover bleiben. In Aue sind andere Dinge gefragt.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News