Nach Tod von 30-Jähriger: Ermittlung wegen Mordes

14.03.2021 Eine 30-Jährige und ein 31-Jähriger verbringen den Abend zusammen. Plötzlich kommt es zu einem Streit und der Mann sticht auf die Frau ein. Sie stirbt kurze Zeit später. Was war geschehen?

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine 30 Jahre alte Frau ist nach einem Streit in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Berne (Landkreis Wesermarsch) durch mehrere Messerstiche gestorben. Sie und ein 31-Jähriger wollten den Abend miteinander verbringen, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte. Bei einem Gespräch kam es aus unbekannten Gründen zu einer Meinungsverschiedenheit und die beiden gerieten in einen Streit. Der 31-Jährige gab an, die Frau daraufhin getötet zu haben. Er rief selbst den Notruf und schilderte die Tat. Ein Notarzt konnte am frühen Samstagmorgen nur noch den Tod der Frau feststellen.

Der Mann wurde noch am Samstag einem Richter vorgeführt und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird nun wegen Mordes ermittelt. Die Frau war alleinstehend und wohnte alleine. Der Tatverdächtige war laut Polizeiangaben ein Bekannter der Frau. Wieso es zu dem Streit kam, wird derzeit ermittelt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News