Nach Verlängerung: Hamburg Towers besiegen Braunschweig

17.03.2021 Die Hamburg Towers haben in der Basketball-Bundesliga ihren Playoff-Platz gefestigt. Am Mittwochabend setzte sich die Mannschaft von Trainer Pedro Calles in der edel-optics.de-Arena gegen die Löwen Braunschweig mit 84:81 (75:75; 38:43) durch und feierte nach einer schon fast verloren geglaubten Partie doch noch den zwölften Saisonsieg. Kameron Taylor (20 Punkte) war bester Towers-Werfer. Beide Teams stehen sich am Samstag erneut gegenüber. Dann in Braunschweig.

Hamburgs Maik Kotsar (l) versucht an Braunschweigs Benedikt Turudic vorbei zum Korb zu gelangen. Foto: Axel Heimken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Gastgeber hatten Mitte des Schlussviertels bereits mit zehn Punkten zurückgelegen, kamen dank eines Korblegers von Maik Kotsar zwölf Sekunden vor dem Ende aber zum 75:75 und erzwangen damit die Verlängerung. Auch in dieser mussten die Towers wieder einem Rückstand hinterlaufen, bewiesen dann aber bei Freiwürfen starke Nerven.

In der umkämpften Begegnung hatte das Calles-Team einen schlechten Start erwischt und lag im ersten Viertel bereits mit 10:20 zurück. Gegen die gut eingestellten Gäste konnten sich die Hanseaten kaum einmal eine gute Wurfposition erspielen, hatten aber ihrerseits Probleme, die Braunschweiger Offensivaktionen zu unterbinden. Am Ende stand zudem eine Dreierwurf-Quote von mäßigen 24 Prozent (7/29) zu Buche, die den Towers fast zum Verhängnis geworden wäre.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News