Bischof von Osnabrück für Ostergottesdienste mit Gemeinde

26.03.2021 Der katholische Bischof von Osnabrück, Franz-Josef Bode, spricht sich für Ostergottesdienste in Anwesenheit von Gläubigen aus. «Ich persönlich wünsche mir diese Präsenzgottesdienste», schrieb der Oberhirte an die Kirchengemeinden in seinem Bistum. Angesichts der ausgereiften und bewährten Hygienekonzepte in den Kirchen lasse das Land an den Feiertagen Präsenzgottesdienste zu, teilte das Bistum am Freitag mit.

Der Mond zieht an einer Kirche vorbei. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wo aber die Inzidenzzahlen sehr hoch seien, seien auch rein digital übertragene Gottesdienste möglich. «Solche gut abgewogenen Entscheidungen werde ich nicht anfragen, sondern solidarisch mittragen», schrieb Bode.

Nach Gesprächen mit der Landesregierung hatte sich am Vortag auch der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer für Präsenzgottesdienste stark gemacht. Bund und Länder hatten die Kirchen eigentlich gebeten, zu Karfreitag und Ostern auf Gottesdienste mit Besuchern zu verzichten. Wie andere Beschlüsse der jüngsten Ministerpräsidentenkonferenz wurde aber auch diese Bitte zurückgezogen. Die großen christlichen Kirchen haben sich in der Pandemie strikt an die Corona-Regeln gehalten. Übertragungen des Virus sind eher in kleinen Freikirchen bekannt geworden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News