34 Vereine stellen Antrag auf Regionalliga-Zulassung

01.04.2021 Mit 34 Vereinen haben sich so viele Clubs wie noch nie für einen Platz in der Regionalliga Nord der kommenden Saison beworben. Das gab der Norddeutsche Fußball-Verband am Donnerstag bekannt. Neben den 22 Vereinen, die schon in der aktuellen Saison dabei sind, stellten auch mehrere Fünftligisten aus den Landesverbänden Niedersachsen, Bremen und Schleswig-Holstein einen Zulassungsantrag. Dazu zählen unter anderem Kickers Emden, Blau-Weiss Lohne, der Heeslinger SC, der Bremer SV, der Brinkumer SV und der SV Todesfelde.

Ein Fußballtor hebt sich auf dem Sportplatz vor dem wolkenlosem Himmel ab. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In welcher Zusammensetzung und mit wie vielen Mannschaften die Regionalliga Nord in der nächsten Saison spielen wird, ist aber noch unklar. Obwohl die Amateurfußball-Saison in Niedersachsen wegen der Coronavirus-Pandemie am Mittwochabend abgebrochen wurde, hofft der Norddeutsche Fußball-Verband weiterhin auf eine Fortsetzung der Regionalliga-Spielzeit. Unabhängig davon muss auch noch geklärt werden, ob ein Verein in die 3. Liga aufsteigen und wie viele Absteiger es geben wird. «Wir haben 22 Teams in der Nord-Liga. Die Zahl kann nicht größer, sie muss vielmehr kleiner werden. Es wird also Absteiger geben, die genaue Zahl ist nicht finalisiert», sagte Spielleiter Jürgen Stebani der Oldenburger «Nordwest-Zeitung».

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

ops! no result here