Pokal-Hit gegen FC Bayern: Wolfsburg weiß um Drucksituation

02.04.2021 Trainer Stephan Lerch will die Bedeutung des DFB-Pokal-Krachers gegen den FC Bayern München für den VfL Wolfsburg erst gar «nicht vom Tisch reden». Dies sagte der 36-Jährige vor der Halbfinalpartie des Cup-Verteidigers und deutschen Frauenfußball-Meisters gegen den Bundesliga-Spitzenreiter am Sonntag (14.00 Uhr/ARD). Nach dem Aus in der Champions League gegen den FC Chelsea diese Woche hat Wolfsburg nur noch diese Titelchance in der eigenen Hand.

Wolfgsburgs Trainer Stephan Lerch beobachtet das Aufwärmen seines Teams. Foto: Angelika Warmuth/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Das weiß auch jede Spielerin. Entsprechend fokussiert werden wir das angehen. Es weiß jeder, dass wir den Anspruch haben, jedes Jahr um Titel mitzuspielen», sagte Lerch in einer Telefon-Schalte am Freitag. Der zum Saisonende scheidende Coach hofft auf eine «Jetzt-erst-recht-Mentalität» in der Mannschaft um Nationalmannschaftskapitänin Alexandra Popp.

In der Liga unterlag der VfL im Hinspiel beim FC Bayern mit 1:4, in der Tabelle liegen die Münchnerinnen fünf Punkte vor Wolfsburg. Dem Lerch-Team droht das Ende eines Erfolgsserie: Die Niedersächsinnen gewannen in den vergangenen vier Jahren die Meisterschaft, holten zuletzt sechsmal den DFB-Pokal und standen zwischen 2013 und 2020 auch fünf Mal im Endspiel der Champions League.

Um den Einzug ins Pokalfinale am 30. Mai im Kölner RheinEnergieStadion spielen auch Eintracht Frankfurt und der SC Freiburg (Samstag, 13.00 Uhr).

Im brisanten Duell Wolfsburg - Bayern sieht Lerch ein «50:50-Spiel». «Sehr souverän, sehr abgeklärt» erlebte er diese Woche vor dem Fernseher den Gegner gegen den FC Rosengard beim Einzug ins Königsklassen-Halbfinale und erklärte ihn zum Favoriten am Sonntag. Aber: «Auch der FC Bayern kocht nur mit Wasser», so der VfL-Coach. «Wir müssen ihn zu Fehlern zwingen und unter Druck setzen, dann haben wir eine realistische Chance.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News