48-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt

05.04.2021 Zwei Männer geraten in Streit, ein dritter versucht zu schlichten. Ein 48-Jähriger wird durch mehrere Messerstiche schwer verletzt. Was steckt hinter der blutigen Auseinandersetzung?

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei einem Streit in Wunstorf (Region Hannover) ist ein 48 Jahre alter Mann am Ostersonntag durch mehrere Messerstiche im Oberkörper schwer verletzt worden. Ein 44-jähriger Tatverdächtiger, der zunächst festgenommen worden war, wurde am Sonntagabend wieder aus der polizeilichen Obhut entlassen, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. An der Auseinandersetzung im Ortsteil Idensen waren drei Männer beteiligt. Ein 46-Jähriger hatte versucht, den Streit zu schlichten. Zeugen hatten die Polizei alarmiert.

Die Frage zum Tatmotiv und zu den Hintergründen der Streitigkeiten ist laut Polizei noch offen. Es laufen Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Der Schwerverletzte wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Hannover gebracht. Am Tatort waren Stunden später immer noch mehrere Beamte im Einsatz, die Spuren sicherten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News