Corona-Impfungen durch Betriebsärzte werden fortgesetzt

17.05.2021 Kleine Pikser in Arbeitspausen sollen die Impfkampagne in Niedersachsen beschleunigen. Für fünf Unternehmen stellt die Landesregierung dafür fast 12 000 Dosen zur Verfügung.

Eine Spritze wird vor den Schriftzug «Impfung» gehalten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Modell-Impfungen durch Betriebsärzte sollen in dieser Woche bei mehreren niedersächsischen Unternehmen fortgesetzt werden. Am Montag sollen auch Mitarbeitende aus den Verkaufsstellen bei Rossmann geimpft werden. Dafür stehe ein Impfzelt auf dem Firmengelände in Burgwedel bereit, wie der Drogeriekonzern ankündigte.

Volkswagen hatte den Impfstart in Niedersachsen noch vor Pfingsten für die Woche ab dem 17. Mai anvisiert. Beim Laborausrüster Sartorius in Göttingen waren bereits in der vergangenen Woche die ersten betrieblichen Impfungen vorgenommen worden.

Die Salzgitter AG und Rewe sind ebenfalls Teilnehmer des Projekts, für das die Landesregierung insgesamt 11 700 Dosen des Impfstoffs von Biontech und Pfizer zur Verfügung stellen will. Ab dem 7. Juni sollen Betriebsärzte bundesweit in die Impfkampagne eingebunden werden.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News