19-Jähriger mit Waffen aus Plastik unterwegs: Polizeieinsatz

19.05.2021 Mit einem Gewehr und einer Pistole aus Plastik hat ein 19-Jähriger in Bremen einen Polizeieinsatz ausgelöst. Zeugen hätten per Notruf gemeldet, einen Mann mit Schusswaffen auf der Straße gesehen zu haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Am Dienstag stellten ihn Beamte, darunter Spezialeinsatzkräfte, in der Wohnung seiner Eltern. Er gab zu, mit den vermeintlichen Waffen herumgelaufen zu sein. In der Wohnung fanden die Beamten unter anderem eine Schreckschusswaffe, einen Schlagstock und weitere Plastikwaffen.

Ein Polizeifahrzeug steht mit leuchtendem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz - und prüft, ob der 19-Jährige für den Polizeieinsatz bezahlen muss. Auch warnte die Behörde eindringlich vor dem Umgang mit Schreckschuss- und sogenannten Anscheinswaffen: Auf Distanz oder bei Dunkelheit könne eine unechte Waffe unter Umständen nicht immer sofort erkannt werden, die Polizei müsse entsprechende Hinweise aber ernst nehmen und zur Gefahrenabwehr so handeln, als sei die Waffe echt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News