Faszinierend, aber ungefährlich: Der Flug der Pappelsamen

16.06.2021 Als ob im Sommer Schnee fällt: Auf vielen Wiesen in Niedersachsen lagert sich derzeit der weiße flauschige Samen der Pappeln ab. «Das ist ein ganz normales Phänomen», sagte Sprecher Matthias Aßmann von den Landesforsten in Braunschweig. Allergiker haben den Angaben zufolge nichts zu befürchten, denn nicht der Pollen der Pappeln fliegt durch die Luft. Der Flaum mit dem fertigen Samen wird vom Wind hin und her getrieben; wird er nass, löst er sich auf.

Pappelflaum überzieht eine Wiese in einem Obstgarten. Foto: Julian Stratenschulte/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die hochaufragende Pappel habe eine gewisse Bedeutung als Energie- und Fällholz, teilte die Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Oldenburg mit. Früher seien Pappeln als schnell wachsende Straßenbäume auch in Städten angepflanzt worden. Davon sei man aber abgekommen, weil sie im Wind leicht brechen.

Den seltenen Beutelmeisen diene der Pappelflaum als Material für ihre kokonartigen Nester, sagte Herbert Franz Gruber von der Deutschen Dendrologischen (baumkundlichen) Gesellschaft. «Das sieht fast aus wie bei den Webervögeln in Afrika.»

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

News Regional Bayern: Forscher: Weit transportierte Pollen verstärken Allergie

Frühling

Längere Saison: Weit transportierte Pollen verstärken Allergie-Probleme

Regional mecklenburg vorpommern

News Regional Mecklenburg-Vorpommern: Ungefährlich: Teppiche aus Kiefernpollen auf der Ostsee